Merkmale Sortiment Warenkorb Empfehlung Finden
Darstellung
Alle Produkte auf Lager / inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten
Domaine Cachat-Ocquidant et Fils, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Cachat-Ocquidant et Fils

Die Domaine Cachat-Ocquidant, heute geführt von Jean Marc Cachat, liegt im Dörfchen Ladoix zu Füßen des berühmten Corton-Bergs. Neben einer größeren Palette an Rotweinen werden in geringerem Umfang auch sehr interessante Weißweine erzeugt, die von Sommeliers oft als Geheimtipps bezeichnet werden. Lange Zeit pflegte Jean Marc die Parzellen Coche-Durys am legendären Corton und auch beim Ausbau der Weine assistierte er bei Coche. So zeigen sie stets mineralischen Appellationscharakter mit zeitgemäßer Vinifikation und viel Fingerspitzengefühl beim Holzeinsatz. Die Kernkompetenz der Domaine liegt jedoch ganz klar bei feinwürzigen Rotweinen aus Ladoix, Aloxe,Savigny und Chorey. Die Monopollage des Corton Clos des Vergennes ist dabei seit vielen Jahren einer der zuverlässigsten Weine dieser Grand Cru-Lage. Jean-Marc Cachats Wein aus dieser Parzelle hat Rasse, Charakter, einen mineralischen Kern und eine bemerkenswerte Tiefe.

Domaine Darnat, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Darnat

Der Stammsitz des bereits 1850 gegründeten Weinguts der Familie Darnat befindet sich im pittoresken alten „Hotel Dieu“ in Meursault, für die Weinbereitung wurde mittlerweile jedoch eine perfekt ausgestattete moderne Cuverie errichtet. Diese Verbindung von Tradition und zeitgemäßem Weitblick ist typisch für den seit 1985 von Henri Darnat und seiner Frau Marion geleiteten Familienbetrieb. Schon im 19. Jahrhundert begann man damit, die Weine dieser Domaine weltweit zu exportieren. Als Spezialität von Henri Darnat gilt dabei der Wein aus der Monopol-Lage Meursault 1er Cru Les Cras „Clos Richemont“, der auch häufig bei Staatsbanketten im Elysée-Palast kredenzt wird. Henri Darnat beschränkt den Anteil von neuen Holzfässern beim Ausbau auf rund 30 Prozent, um die Mineralität der Weine gut zur Geltung kommen zu lassen. Die Weinberge der Darnats werden seit geraumer Zeit organisch bewirtschaftet.


Hersteller:
Domaine Darnat
20 Rue des Forges
FR-21190 Meursault


2002
0,75 l
35,50 €
DAR0205
2002
0,75 l
42,80 €
DAR0206
Domaine Daniel-Etienne Defaix, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Daniel-Etienne Defaix

Daniel-Etienne Defaix ist einer der außergewöhnlichsten Winzer in ganz Frankreich. Die konsequente Entschleunigung beim Ausbau seiner Weine dürfte in der modernen Weinwelt wohl einzigartig sein. Als letzter Winzer von Chablis praktiziert er noch den von seinem Großvater übernommenen, früher in Chablis weithin üblichen mehrjährigen Ausbau. Bereits der „einfache“ Chablis kommt erst nach drei Jahren auf den Markt, bei den herausragenden 1ers Crus beträgt die Dauer des Ausbaus im Tank sogar 8 bis 10 Jahre! Die immense Tiefe dieser Gewächse verbindet sich dadurch mit subtiler Reife, großartiger Länge und faszinierender innerer Frische zu einer heute fast vergessenen Chablis-Persönlichkeit. Ein weitere Spezialität ist Defaixs extrem rarer Bourgogne rouge, ein äußerst subtiler, feingliedrig-duftiger hellroter Wein, der vom letzten Pinot-Noir-Weinberg in Chablis stammt und ebenso wie die Weißweine einen mehrjährigen Ausbau erfährt.


Hersteller:
Domaine Daniel-Etienne Defaix
23, rue de Champlain
FR-89800 Chablis


2002
0,75 l
29,90 €
DEF0203
Domaine René Engel, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine René Engel

Aufgrund des plötzlichen Todes von Philippe Engel am 19. Mai 2005 wird der Jahrgang 2004 die vorerst letzte auf der Domaine abgefüllte Ernte bleiben. Der berühmte Traditionsbetrieb in Vosne-Romanée verfügt über sechs Hektar Weinbergbesitz in besten Lagen mit sehr altem Rebbestand. Im Durchschnitt sind die Rebstöcke hier älter als fünfzig Jahre, in der Spitze sogar über neunzig Jahre. 2,5 Hektar der Weinberge zählen zu den Grand-Cru-Lagen Clos de Vougeot, Grands Echezeaux und Echezeaux, wobei sich die Parzelle im Clos de Vougeot unterhalb des Schlosses im bevorzugten Herzstück dieser großen Lage befindet. Das Weingut ist nach dem 1986 im Alter von 94 Jahren verstorbenen René Engel benannt, der 35 Jahre lang Professor für Önologie an der Universität Dijon war. Aber erst sein Enkel Philippe machte aus den Weinen das, was sie heute sind und führte die Domaine zu Weltruf. Mit dem Tod von Philippe Engel verliert Burgund nicht nur einen herausragenden Weinmacher, sondern auch eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten. Die Restbestände der noch von ihm selbst erzeugten Gewächse sind daher mittlerweile zu überaus gefragten Raritäten geworden.


Hersteller:
Domaine René Engel
3. Place de la Mairie
FR-21700 Vosne-Romanée


2002
0,75 l
356,00 €
ENG02012
Domaine Forey Père et Fils, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Forey Père et Fils

Die Domaine Forey wurde 1840 gegründet und seit dem Jahrgang 1987 ist Régis Forey in die Geschicke des Familienweinguts eingebunden. Ab 1989 übernahm er dann alle Aspekte der Betriebsführung, von der Weinbergspflege über die Kellerwirtschaft bis hin zum Verkauf. Die Domaine erntet Trauben auf acht Hektar überwiegend organisch bewirtschafteten Rebflächen. Besonders stolz ist man auf berühmte Premier-Cru-Lagen wie Les Petits Monts in Vosne Romanée sowie Les St. Georges und Perrières in Nuits St. Georges. Darüber hinaus verfügt Forey über gute Parzellen in den Grands Crus Echezeaux und Clos de Vougeot. Ein wahres Juwel ist jedoch auch die kleine Parzelle im Premier Cru Les Gaudichots, die nichts anderes ist als der obere Hang des La Tache. Régis Forey erzeugt ungemein saftige Rotweine, die selbst in kleineren Jahrgängen überaus zuverlässig sind und wird dabei von einem Önologen unterstützt, der unter anderem auch die Domaine Romanée-Conti berät. Der Ausbau der Rotweine erfolgt üblicherweise mit einer 3-4-tägigen Kaltmazeration und einer Maischestandzeit von 20 bis 26 Tagen. Die Weine reifen 14 bis 18 Monate im Fass. Der Anteil neuer Eiche, die ausschließlich für Premier und Grand Cru Weine verwendet wird, liegt je nach Weinart und Jahrgang zwischen 20 und 50 %. Viele Weine werden dann ohne Schönung und Filtration abgefüllt. Bemerkenswert sind bei Forey auch seine sehr alten Rebanlagen, wie die folgende Aufstellung der Pflanzjahre beweist: Gaudichots 1930; Les St-Georges 1933; Les Perrières 1937-1942; Echézeaux überwiegend 1949; Les Petits Monts 1970; Morey-St-Denis 1er Cru 1968 und 1970; Clos de Vougeot überwiegend 1972; Nuits-St-Georges überwiegend 1948; Vosne Romanée überwiegend 1942; Morey-St-Denis 1966 und 1986; Parzellen für Bourgogne rouge 1955-1974.


Hersteller:
Domaine Forey Père et Fils
2. rue derrière le four
FR-21700 Vosne-Romanée


2002
1,5 l
297,00 €
FOR0219
Domaine Francoise Maldant, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut

Die kleine Familien-Domaine von Françoise Maldant besitzt rund zehn Hektar anspruchsvoll gepflegter Weinberge in bevorzugten Lagen von Aloxe-Corton, Savigny- und Chorey-les-Beaune. Die gesamte Arbeit der fleißigen Winzerin hat zum Ziel, die Erträge möglichst gering zu halten und konzentrierte, ausdrucksstarke Weine zu produzieren. So sind selbst der einfache Bourgogne und die Dorflagen auf einen maximalen Ertrag von 40 - 45 hl/ha beschränkt. In einem besonderen Jahr wie 2003 liegen sie sogar kaum höher als bei der Hälfte davon. Auf saubere, gesunde Trauben wird ebenfalls sehr viel Wert gelegt. Deshalb wird selektiv gelesen, sorgfältig aussortiert und anschließend vollständig entrappt. Im Gärbottich erfolgt dann eine Kaltmazeration von vier Tagen. Die Weinbereitung ist traditionell: Der Ausbau erfolgt mit zurückhaltendem Einsatz von neuem Holz. Der Stil von Françoise Maldant zeichnet sich besonders durch die verführerische Kombination der typisch femininen Handschrift einerseits und einer enormen Tiefe andererseits aus. Die Weine von ihr zeigen auf sehr angenehme Weise in jeder Reifephase. Vor einigen Jahren wurde das Weingut aus Altersgründen abgegeben, leider auch die Stilistik geändert, so dass unter der neuen Konstellation und auch unter neuem Namen die langjährige Zusammenarbeit nicht fortgesetzt wurde.


Hersteller:
Domaine Francoise Maldant
27, Grande Rue
FR-21200 Chorey-les-Beaune


2002
0,75 l
19,30 €
MAL0205
2002
1,5 l
43,20 €
MAL0209
Domaine Francois Mikulski, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Francois Mikulski

Das nur etwa 9 Hektar kleine Weingut von François Mikulski existiert erst seit 1992, doch es machte auf Grund seiner herausragenden Weine schnell weltweit von sich reden. Fachjournalisten und Weinkenner vergleichen dessen Gewächse gerne mit denen des benachbarten Kultwinzers Coche-Dury – mit dem Unterschied, dass sie deutlich preisgünstiger sind als diese. Die Weine erscheinen eher „modern“ im Stil, ohne es aber tatsächlich zu sein. Der Einsatz von neuem Holz liegt lediglich bei 20 bis 30 Prozent. Der Anbau erfolgt in einer naturnahen Wirtschaftsweise. Man ist dabei vor allem darauf bedacht, das natürliche Gleichgewicht und die Biodiversität des Bodens zu erhalten. François Mikulski ist ein Freigeist, der sich zwar der Traditionen seiner Region durchaus bewusst ist, der aber, als er sein Weingut gründete, nicht in die Fußstapfen eines anderen treten musste, sondern seinen Stil selbst bestimmen konnte. Auch bei den Rotweinen hat sich der „Weißweinspezialist“ Mikulski mittlerweile zu einem echten Geheimtipp entwickelt.


Hersteller:
Domaine Francois Mikulski
7 RD 974
FR-21190 Meursault


2002
0,75 l
118,00 €
MIK0205
2002
0,75 l
59,90 €
MIK0207
Domaine Ponsot, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Ponsot

Gegründet wurde das Weingut von William Ponsot im Jahre 1872, der damals einige Parzellen des Clos des Monts Luisants und des Clos de la Roche kaufte. Seit 1981 ist sein Nachfahre Laurent Ponsot für den Betrieb verantwortlich. Die Domaine umfasst heute rund elf Hektar, davon mit fast 3,4 Hektar die gesamte historische Kernlage des Clos de la Roche. Das durchschnittliche Alter der Weinstöcke liegt bei mehr als 45 Jahren, die ältesten stammen sogar aus dem Jahr 1911. Der durchschnittliche Ertrag der letzten 10 Jahre liegt bei extrem niedrigen 23 Litern pro Ar. Die Lese erfolgt traditionell von Hand in kleinen Kübeln. Typisch für Ponsot ist der späte Lesebeginn, der von Reife und Konzentration abhängt. Für die eigentliche Vinifikation haben hier zwei Schlagwörter besondere Geltung: Natur und Tradition. Doch darüber hinaus gilt bei Ponsot eine Regel: Nämlich die, keine Regel zu haben. So wird z.B. das Lesegut je nach Zustand vollständig, teilweise oder (selten) garnicht entrappt. Traditionell wird jedoch in den Gärbottichen noch mit den Füßen gestampft. Der Ausbau erfolgt für ungefähr zwei Jahre in alten Holzfässern (d.h. keinerlei neue Eiche!). Dabei wird der Wein nur einmal umgezogen, nicht geschönt, nicht filtriert und nicht geschwefelt. Bei der Assemblage und der Flaschenfüllung wird lediglich Stickstoff benutzt. Und noch eine Besonderheit: Abstich und Flaschenfüllung erfolgen bei Ponsot nur bei abnehmendem Mond und hohem Luftdruck. Im Ergebnis ist all dies ursächlich für kräftige, gehaltvolle, sehr aromatisch-würzige und lagentypische Rotweine, die von Connaisseurs weltweit zu den größten Gewächsen Burgunds gezählt werden. Daneben gilt jedoch auch der rare Weißwein aus dem Clos des Monts Luisants als besondere Spezialität.


Hersteller:
Domaine Ponsot
21 rue de la Montagne
FR-21220 Morey-Saint-Denis


2002
0,75 l
288,00 €
PON02121
Domaine Bott-Geyl, Frankreich / Elsass Über dieses Weingut
Domaine Bott-Geyl

Nach seinen Lehr- und Wanderjahren, die ihn neben Stationen in Südafrika und Australien auch zum burgundischen Kultwinzer Dominique Lafon geführt haben, übernahm Jean-Christophe Bott 1993 das elterliche Gut in Béblenheim und entwickelte sich schnell zu einem der großen Geheimtipps des Elsass. Das Weingut umfasst heute rund 13 Hektar, darunter auch Parzellen in fünf Grand-Cru-Lagen. Niedrige Erträge, sorgfältige Weinbergsarbeit, schonende Ganztraubenpressung und langsame Vergärung lassen im Bott’schen Keller Weine von ausnehmender Komplexität und Persönlichkeit entstehen. Reichhaltige Pinot Gris, mineralische Rieslinge und markante Gewürztraminer werden hier gleichermaßen geschätzt und zeugen von der umfassenden Qualitätsphilosophie von Jean-Christoph Bott, zu der auch die bio-dynamische Bewirtschaftung und Weinerzeugung gehören.


Hersteller:
Domaine Bott-Geyl
1 Rue du Petit Château
FR-68980 Beblenheim


Azienda Vitivinicola Conterno Giacomo & Nervi, Italien / Piemont Über dieses Weingut
Azienda Vitivinicola Conterno Giacomo & Nervi

Azienda Vitivinicola Conterno Giacomo

Archaisch – im besten Sinne des Wortes – scheint nahezu alles auf diesem berühmten Traditionsgut im Piemont. Uralte Rebanlagen, alte, sorgsam gepflegte Fässer und Weine von unvergleichlichem Reifevermögen! Kaum jemand produziert derart monumentale Gewächse, die wuchtig und elegant zugleich sind, die eine massive Struktur und ein umwerfendes Bukett mit reichhaltigen und reifen Geschmacksnoten präsentieren. Conterno gilt als die Symbolfigur des traditionellen, naturbelassenen Ausbaus. Absolut losgelöst von allen Jahrgangsdiskussionen produziert er Weine, deren Reifeverlauf man nur in Zehn-Jahres-Schritten unterteilen kann. In sehr besonderen Jahren setzt er dem Ganzen noch einmal die Nebbiolo-Krone auf, erkennt im König den Kaiser und lässt solche Ausnahmeweine bis zu sieben Jahre im Holz reifen. Dieses Elixier heißt dann später „Monfortino“ und zählt zu den weltweit begehrtesten Weinen. Roberto Conterno, Giacomos Ur-Enkel, vermag es wie kein anderer, die piemonteser Weinwelt in andere Galaxien zu erheben. Doch eigentlich macht er dabei nahezu das gleiche, was auch schon Giovanni Conterno, der 1908 das Gut gründete, getan hat, um großen Wein zu erzeugen. Selbst vermeintlich „kleine“ Weine verfügen hier über eine heutzutage selten gewordene Charakterfestigkeit und Tiefe. Einen tollen Beweis hierfür findet man bereits beim „Einstiegswein“, dem Barbera d’Alba „Cascina Francia“, der eindrucksvoll zeigt, welches Potential auch in dieser Rebe stecken kann.

Azienda Vitivinicola Nervi - Roberto Conterno

Roberto Conterno, Inhaber des Kultweinguts Giacomo Conterno in Monforte d’Alba, hat mit der Azienda Vitivinicola Nervi ein historisches Spitzenweingut im Norden Piemonts übernommen. Der in Gattinara am Fusse der Alpenausläufer gelegene Betrieb wurde 1906 gegründet und gilt als das älteste noch existierende Weingut dieser Appellation. Gattinara war bis zur Reblauskatastrophe im 19. Jahrhundert als Spitzenanbaugebiet für charaktervolle Rotweine aus Nebbiolo bekannt und hatte lange Zeit sogar größere Bedeutung und Reputation als die heute für ihre Barolo-Weine weltberühmte Region Langhe. Aktuell verfügt die Appellation über rund 120 Hektar Rebflächen mit stark porphyr- und tonhaltigen Böden auf den Hügeln zu Füssen des Monte-Rosa-Alpenmassivs, von denen Nervi ca. 27 Hektar besitzt.

2002
0,75 l
579,99 €
GCO0201
2002
1,5 l
1.189,00 €
GCO0202
Pian dell' Orino, Italien / Toskana Über dieses Weingut

Mit der Südtiroler Winzerstochter Caroline Pobitzer und ihrem Ehemann, dem Önologen Jan Erbach, haben sich zwei sich perfekt ergänzende Partner gefunden, die seit dem Jahrgang 1999 ihre gemeinsame – biodynamische- Weinphilosophie auf Pian dellOrino in die Tat umsetzen. 1997 wurde das verlassene, in Montalcino gelegene Gut von Caroline Pobitzer gekauft. Mit nur 30.000 Flaschen Jahresproduktion zählt es heute zu den elitärsten seiner Art. Jan Erbach hat hier nach mehrjähriger Tätigkeit in Frankreich, noch bevor er Caroline kennen lernte, seine Liebe zum Brunello entdeckt, und sein fachkundiger Rat beim Ausbau dieses anspruchsvollen Weins ist mittlerweile sogar bei einer ganzen Reihe von weiteren Brunello-Winzern sehr gefragt.


Hersteller:
Pian dell Orino
Localita Piandellorino 189
IT-53024 Montalcino


2002
0,75 l
39,90 €
ORI0201
Vinedos de Ithaca, S.L., Spanien / Katalonien Über dieses Weingut

Nach einer erfolgreichen Karriere beim katalanischen Weinbaupionier Torres verwirklichte sich Josep Puig seinen Traum vom eigenen Weingut. Nach einigen Jahren im von ihm mitgegründeten Weingut Puig e Roca kaufte er die 20 Hektar große Finca Roquer del Ros bei Gratallops in direkter Nachbarschaft zu einem der Weltstars des Priorat, Alvaro Palacios. Puig rekultivierte dort sehenswerte Natursteinterrassen und begann auch neue Reben anzupflanzen. Tochter Silvia Puig ist als ausgebildete Önologin heute für die Vinifikation des Weins verantwortlich und hat damit schnell in der Fachwelt für Aufsehen gesorgt.


Hersteller:
Vinedos de Ithaca, S.L.
ES-43737 Gratallos (Tarragona)


2002
3 l
99,90 €
ITH0204
Weingut Weinrieder, Österreich / Weinviertel Über dieses Weingut
Weingut Weinrieder

Kleinhadersdorf bei Poysdorf liegt im Herzen des Weinviertels, einem bedeutenden Zentrum des Grünen Veltliners auf halbem Weg zwischen Wien und Brünn. Das von Fritz Rieder geführte Gut Weinrieder gilt hier als Spezialist für hochwertige Weißweine und ist neben leichten und trockenen Weißweinen sowie kraftvollen Premiumqualitäten mit großem Potenzial auch ganz besonders für seine Süßweine von internationaler Klasse und einem phantastischen Süße-Säure-Spiel bekannt. Besonders gepflegt werden die traditionsreichen Sorten wie der pfeffrige Grüne Veltliner, rassige Rieslinge, feine Chardonnays und kraftvolle Weißburgunder. Grundlage für alle Kategorien sind Trauben aus den eigenen zwanzig Hektar Weingärten von den Rieden Birthal, Kugler, Schneiderberg und Bockgärten.


Hersteller:
Weingut Weinrieder
Untere Ortsstraße 44
A-2170 Kleinhadersdorf-Poysdorf


2002
0,375 l
32,20 €
WRI0205
Weingut Joh. Jos. Prüm, Deutschland / Mosel Über dieses Weingut
Weingut Joh. Jos. Prüm

Dr.Manfred Prüm ist einer der wenigen wirklichen internationalen Superstars der deutschen Weinszene. Die uralten, teilweise wurzelechten Riesling-Rebstöcke in den berühmten Lagen wie Graacher Himmelreich oder Wehlener Sonnenuhr bringen Kreszenzen hervor, die mit ihrer einzigartigen Balance von Fruchtsüße, vibrierender Mineralität und rassiger Säure zu den gefragtesten Weißweinen im In- und Ausland gehören. Besonders auch die schon legendäre Reifefähigkeit der Prüm’schen Weine hat zum Ruhm dieses Gutes beigetragen. Selbst Kabinett-Weine sollten einige Jahre reifen, damit sie ihre überwältigende Komplexität voll ausspielen können und den begehrten Auslesen ist eine Lebenserwartung bei stetig ansteigender Qualitätsentwicklung von mehreren Jahrzehnten sicher.


Hersteller:
Weingut Joh. Jos. Prüm
Uferallee 19
54470 Bernkastel-Wehlen


2002
0,75 l
44,90 €
PRÜ02072
2002
0,75 l
58,91 €
PRÜ02043
2002
0,375 l
41,90 €
PRÜ0216
2002
0,375 l
160,00 €
PRÜ0215
2002
0,75 l
189,92 €
PRÜ02131
Weingut Friedrich Becker, Deutschland / Pfalz Über dieses Weingut
Weingut Friedrich Becker

Friedrich Becker ist seit Jahren unbestritten der beste Spätburgundermacher in Deutschland. Zum siebten Mal in Folge haben im Jahre 2009 die strengen Kritiker des Gault Millau den Pinot Noir von Friedrich Becker, der die Gewächse der Domaine Romanée Conti als sein Vorbild hat, zum unangefochten besten deutschen Spätburgunder gekührt. Interessanterweise liegen aber die besten Parzellen seines Weinguts im südpfälzischen Schweigen bereits jenseits der Grenze in Frankreich (selbstverständlich wird hier aber dennoch „deutscher“ Wein erzeugt) und verfügen ähnlich wie die Spitzenlagen in Burgund über einen mit Kalkgeröll durchsetzten Mergelboden. Für uns als Burgunder-Spezialisten ist es stets ein beeindruckendes Erlebnis, dass Beckers Spätburgunder in einer Liga mit den hochwertigen Weinen aus dem Burgund spielen.


Hersteller:
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen


Dr. Bürklin-Wolf, Deutschland / Pfalz Über dieses Weingut
Dr. Bürklin-Wolf

In den vergangenen 15 Jahren hat das Pfälzer Traditionsgut eine wahre Renaissance erlebt und gilt heute wieder als einer der weltbesten Erzeuger von trockenen Rieslingen. Vor allem die Hinwendung und Beachtung des einzigartigen Terroirs der berühmten Spitzenlagen an der Mittelhaardt macht die mineralischstoffigen Weine dieses Guts so unverkennbar. Die besten Lagen werden hier nach der gutsinternen, auf der königlich-bayrischen Weinbergsbewertung von 1828 fußenden Klassifikation als PC (für Premier Cru) und GC (für Grand Cru) gekennzeichnet. Dr. Bürklin-Wolfs „Kirchenstück“ ist dabei einer der ganz wenigen echten Kultweine unter den trockenen deutschen Rieslingen und auf Grund der limitierten Menge weltweit überaus gefragt. Nach dreijähriger, durch die Kontrollorganisation LACON überwachter Umstellungszeit ist das Weingut ab dem Jahrgang 2005 als biodynamischer Erzeuger zertifiziert. Der Betrieb wurde als erstes deutsches Mitglied in die französische Vereinigung Biodyvin aufgenommen und befindet sich dort in Gesellschaft so großer Namen wie Zind-Humbrecht, Huet, Leflaive oder Chapoutier. Mit seiner Hinwendung zur Biodynamie als Schlüssel zu noch besseren und noch authentischeren Weinen ist Dr. Bürklin-Wolf wieder einmal ein Vorreiter der deutschen Weinszene.


Hersteller:
Weingut Dr. Bürklin-Wolf
Weinstraße 65
67157 Wachenheim an der Weinstraße


  • Weißwein
  • Rotwein
  • Roséwein
  • Essig & Öl
  • Spirituosen
Schließen Alle Filter löschen
  • Preis
Schliessen
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.