Merkmale Sortiment Warenkorb Empfehlung Finden
Darstellung
Alle Produkte auf Lager / inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten
Domaine Marc Colin et ses Fils, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Marc Colin et ses Fils

Die Gewächse der Domaine Colin zählen zu den Lieblingsweinen der gehobenen Gastronomie. Die brillante Reintönigkeit, belebende Mineralität und zuverlässige Langlebigkeit der von Marc Colin und seinen Söhnen erzeugten Weine wird von Restaurateuren und Sommeliers ebenso geschätzt wie von Feinschmeckern. Um die Mineralität und das jeweilige Terroir der Weine besonders zu betonen, wird der Lesezeitpunkt im Wesentlichen durch die ausgereifte Säure definiert und im Vergleich zu den vielen anderen Winzern der Region wird neues Holz nur äußerst zurückhaltend eingesetzt. Dadurch entstehen Weine, bei denen der Finesse deutlich schmeckbar der Vorzug vor bloßer Kraft gegeben wird. Ein weiterer Grund für die feingliedrige und von innerer Frische getragene Struktur dieser Weine sind die zum Teil bis zu neunzig Jahre alten Rebstöcke, die auf den stark kalkhaltigen Weinbergsböden meist nur winzige Beeren hervorbringen. Die Domaine produziert im Jahrgangsschnitt rund 200.000 Flaschen und verfügt neben hervorragenden Lagen in Chassagne und Santenay auch über Parzellen in den Grands Crus Montrachet, Batard-Montrachet und Corton-Charlemagne. Das ganze Herz der Familie Colin hängt aber in besonderem Maße auch an den Rebgärten in St. Aubin, darunter nicht weniger als zwölf Premier-Cru-Lagen. Die hier gewachsenen Weine zeichnen sich durch ein ganz besonders verlockendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.


Domaine Marc Colin et ses Fils
1, Rue des la Chatenière
FR-21190 Saint-Aubin


2012
0,75 l
7,70 €
COL1216
2016
0,75 l
11,70 €
COL1601
Clotilde Davenne, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Clotilde Davenne

Clotilde Davenne gilt als eine der dynamischsten Winzerinnen des Département Yonne und nicht wenige bezeichnen sie schon heute als die neue Grande Dame des Chablis. 17 Jahre lang war sie als Weinmacherin in der renommierten Domaine Brocard tätig und erwarb sich dabei einen herausragenden Ruf. 2004 erzeugte sie dann den ersten eigenen Wein ihrer Domaine Les Temps Perdus, die in Préhy, 7,5 km südwestlich von Chablis gelegen, heute 23 Hektar umfasst. Neben ihren großartigen Chablis gilt ihre Liebe auch den unbekannteren Appellationen der Yonne. Besonders stolz ist sie dabei auf ihre Weinberge in Saint-Bris und Irancy, wo sie über außergewöhnlich alte Rebanlagen verfügt. Hier besitzt sie Parzellen mit bis zu über 115 Jahre alten Rebstöcken von Sauvignon blanc und 85 Jahre altem Aligoté.

2015
0,75 l
11,90 €
DAV1501
Domaine Ponsot, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Ponsot

Gegründet wurde das Weingut von William Ponsot im Jahre 1872, der damals einige Parzellen des Clos des Monts Luisants und des Clos de la Roche kaufte. Seit 1981 ist sein Nachfahre Laurent Ponsot für den Betrieb verantwortlich. Die Domaine umfasst heute rund elf Hektar, davon mit fast 3,4 Hektar die gesamte historische Kernlage des Clos de la Roche. Das durchschnittliche Alter der Weinstöcke liegt bei mehr als 45 Jahren, die ältesten stammen sogar aus dem Jahr 1911. Der durchschnittliche Ertrag der letzten 10 Jahre liegt bei extrem niedrigen 23 Litern pro Ar. Die Lese erfolgt traditionell von Hand in kleinen Kübeln. Typisch für Ponsot ist der späte Lesebeginn, der von Reife und Konzentration abhängt. Für die eigentliche Vinifikation haben hier zwei Schlagwörter besondere Geltung: Natur und Tradition. Doch darüber hinaus gilt bei Ponsot eine Regel: Nämlich die, keine Regel zu haben. So wird z.B. das Lesegut je nach Zustand vollständig, teilweise oder (selten) garnicht entrappt. Traditionell wird jedoch in den Gärbottichen noch mit den Füßen gestampft. Der Ausbau erfolgt für ungefähr zwei Jahre in alten Holzfässern (d.h. keinerlei neue Eiche!). Dabei wird der Wein nur einmal umgezogen, nicht geschönt, nicht filtriert und nicht geschwefelt. Bei der Assemblage und der Flaschenfüllung wird lediglich Stickstoff benutzt. Und noch eine Besonderheit: Abstich und Flaschenfüllung erfolgen bei Ponsot nur bei abnehmendem Mond und hohem Luftdruck. Im Ergebnis ist all dies ursächlich für kräftige, gehaltvolle, sehr aromatisch-würzige und lagentypische Rotweine, die von Connaisseurs weltweit zu den größten Gewächsen Burgunds gezählt werden. Daneben gilt jedoch auch der rare Weißwein aus dem Clos des Monts Luisants als besondere Spezialität.


Hersteller:
Domaine Ponsot
21 rue de la Montagne
FR-21220 Morey-Saint-Denis


2011
0,75 l
30,90 €
PON1103
2011
1,5 l
69,90 €
PON1104
2012
1,5 l
69,90 €
PON1205
Domaine Rouget, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Rouget

Emmanuel Rouget war über zwanzig Jahre lang für die Vinfikation bei seinem berühmten Onkel und Mentor Henri Jayer verantwortlich, dem 2006 verstorbenen legendären Kultwinzer des Burgund, dessen Pinots heute äußerst gesucht und nahezu unbezahlbar sind. Als Jayers Nachfolger erzeugt Rouget heute in seinem Weingut in Flagey-Echezeaux Gewächse von höchst betörender Fruchtigkeit bei gleichzeitiger Eleganz, Harmonie und Finesse. Leider sind sie schon zu seinen Lebzeiten fast ebenso rar wie die großen Weine seines Onkels.


Hersteller:
Domaine Rouget
18 route de Gilly
FR-21640 Flagey-Echezeaux


2014
0,75 l
29,90 €
DRE1403
2015
0,75 l
29,90 €
DRE1503
Domaine Mongeard-Mugneret, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut

Selbst in dem mit berühmten Weingütern so reich gesegneten Ort Vosne-Romanée hat der Name der Domaine Mongeard-Mugneret einen ganz besonderen Klang. Seit mehr als acht Generationen wird die Familie für feinste Weine gerühmt. Die Domaine wird heute von Vincent Mongeard geführt und umfasst 30 Hektar Rebfläche, die sich auf 35 Appellationen verteilen.


Hersteller:
Domaine Mongeard-Mugneret
SAS Domaine Mongeard-Mugneret
14-16, rue de la Fontaine
FR-21700 Vosne-Romanée


2013
0,75 l
8,90 €
MON1301
2014
0,75 l
8,90 €
MON1405
Comte Armand, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut

Die Domaine des Epeneaux zählt zu den traditionsreichsten und angesehensten Weingütern in Burgund. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts konnte Nicolas Marey den rund fünf Hektar umfassenden Clos des Epeneaux erwerben, damals wie heute gefeiert als überragendes Terroir von Pommard. Im Jahr 1828 ging der Clos des Epeneaux und das dazu gehörende Anwesen dann in den Besitz der Familie des Comte Armand über. Seit 1994 umfasst die Domaine auch Parzellen in Volnay und Auxey-Duresses. Die Domaine des Epeneaux verfügt heute über neun Hektar Rebfläche, auf der weltweit überaus begehrte Gewächse nach Ecocert-Zertifizierung erzeugt werden.

2015
0,75 l
17,40 €
ARM1503
2016
0,75 l
17,90 €
ARM1601
Domaine de Villaine, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut

Das Familienweingut von Pamela und Aubert de Villaine, Co-Eigentümer der legendären Domaine de la Rommanée-Conti, gilt als das hochangesehene Juwel der Cote Chalonnaise. Mit großer Hingabe widmet man sich hier insbesondere der Pflege des Aligoté als dem leider oft missverstandenen und ins Abseits gedrängten großen Klassiker unter den Rebsorten Burgunds. Das jahrzehntelange Wirken de Villaines um den Aligoté trug maßgeblich dazu bei, dass 1997 mit Bouzeron die einzige kommunale Appellation für diese Rebsorte in Burgund geschaffen wurde. Ebenso wie auf der Domaine Romanée-Conti wird auch auf der von de Villaines Neffen Pierre de Benoist geführten Domaine de Villaine die biodynamische Bewirtschaftung betrieben.


Hersteller:
SAS Domaine de Villaine
2 rue de la Fontaine
FR-71150 Bouzeron


2015
0,75 l
15,90 €
VIL1501
2016
0,75 l
16,60 €
VIL1601
Domaine Ponsot, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Ponsot

Gegründet wurde das Weingut von William Ponsot im Jahre 1872, der damals einige Parzellen des Clos des Monts Luisants und des Clos de la Roche kaufte. Seit 1981 ist sein Nachfahre Laurent Ponsot für den Betrieb verantwortlich. Die Domaine umfasst heute rund elf Hektar, davon mit fast 3,4 Hektar die gesamte historische Kernlage des Clos de la Roche. Das durchschnittliche Alter der Weinstöcke liegt bei mehr als 45 Jahren, die ältesten stammen sogar aus dem Jahr 1911. Der durchschnittliche Ertrag der letzten 10 Jahre liegt bei extrem niedrigen 23 Litern pro Ar. Die Lese erfolgt traditionell von Hand in kleinen Kübeln. Typisch für Ponsot ist der späte Lesebeginn, der von Reife und Konzentration abhängt. Für die eigentliche Vinifikation haben hier zwei Schlagwörter besondere Geltung: Natur und Tradition. Doch darüber hinaus gilt bei Ponsot eine Regel: Nämlich die, keine Regel zu haben. So wird z.B. das Lesegut je nach Zustand vollständig, teilweise oder (selten) garnicht entrappt. Traditionell wird jedoch in den Gärbottichen noch mit den Füßen gestampft. Der Ausbau erfolgt für ungefähr zwei Jahre in alten Holzfässern (d.h. keinerlei neue Eiche!). Dabei wird der Wein nur einmal umgezogen, nicht geschönt, nicht filtriert und nicht geschwefelt. Bei der Assemblage und der Flaschenfüllung wird lediglich Stickstoff benutzt. Und noch eine Besonderheit: Abstich und Flaschenfüllung erfolgen bei Ponsot nur bei abnehmendem Mond und hohem Luftdruck. Im Ergebnis ist all dies ursächlich für kräftige, gehaltvolle, sehr aromatisch-würzige und lagentypische Rotweine, die von Connaisseurs weltweit zu den größten Gewächsen Burgunds gezählt werden. Daneben gilt jedoch auch der rare Weißwein aus dem Clos des Monts Luisants als besondere Spezialität.


Hersteller:
Domaine Ponsot
21 rue de la Montagne
FR-21220 Morey-Saint-Denis


2014
0,75 l
74,90 €
PON1435
2014
1,5 l
159,00 €
PON1436
  • Weißwein
  • Rotwein
  • Roséwein
  • Essig & Öl
  • Spirituosen
Schließen Alle Filter löschen
  • Preis
Schliessen
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.