Merkmale Sortiment Warenkorb Empfehlung Finden
Darstellung
Alle Produkte auf Lager / inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten
Domaine Marquis d'Angerville, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Marquis d'Angerville

Der Name Marquis d’Angerville gilt weltweit als Synonym für hochfeine Spitzenrotweine aus Volnay. Fast die gesamte von der Domaine bewirtschaftete Rebfläche von 13,5 ha liegt in Premier-Cru-Lagen, davon mehr als 11,5 ha in Volnay, aber auch eine kleinere Fläche in Pommard und darüber hinaus 1,5 ha im Meursault-Santenots. Herausragendes Flaggschiff ist jedoch der berühmte Clos des Ducs, eine Monopollage der Marquis d’Angerville, die auf den früheren Besitz der Herzöge von Burgund zurückgeht. Dieser direkt bei der Domaine gelegene, von einer Mauer umfasste Premier Cru gilt unter Kennern einhellig als der „heimliche“ Grand Cru von Volnay. Neben den herausragenden Rebparzellen sind für diese Domaine die ausgesprochen niedrigen Erträge von meist nur um die 30 hl/ha und die traditionelle Weinbereitung typisch. Man lässt dabei soviel wie möglich die Natur selbst regeln, um dadurch die Persönlichkeit der Weine zu erhalten, wobei dem Faktor Zeit eine besondere Rolle zukommt. Der gesamte Ausbau in Fässern dauert hier bis zur Abfüllung immer mehr als zwei Jahre. Die Weine der Domaine d’Angerville brauchen aber auch Zeit in der Flasche, manchmal bis zu zehn Jahre, um sich vollständig zu entfalten. Voll aufgeblüht sind sie dann aber von geradezu aristokratischer Größe. Als im Juli 2003 Jacques Marquis d’Angerville verstarb, verlor Burgund eine seiner herausragenden Persönlichkeiten. Heute führt sein Sohn Guillaume Marquis d’Angerville zusammen mit seinem Schwager Renaud de Villette das große Vermächtnis nicht einfach fort, sondern haben auf höchstem Niveau neue Akzente gesetzt, was fast undenkbar war.


Hersteller:
Domaine Marquis dAngerville
4 Rue de Mont
FR-21190 Volnay


2011
0,375 l
53,90 €
ANG1104
Domaine d'Arlot, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine d'Arlot

Die rund zwei Kilometer südlich von Nuits-St-Georges gelegene Domaine de l’Arlot gilt als einer der großen Klassiker dieser Appellation und wird heute biodynamisch bewirtschaftet. Allen voran hat die direkt am Weingut gelegene Monopollage Clos de l’Arlot zu diesem Ruf beigetragen. Die Rotweine dieses 1er Cru weisen eine für die Appellation außergewöhnliche Duftigkeit auf, während der hier erzeugte Weißwein zu den besten seiner Art an der Côte de Nuits zählt. Eine weitere Monopollage ist der körperreichere und maskulinere Clos des Fôrest St. Georges. Aus den jüngeren Reben dieser Weinberge werden die Cuvées Le Petits Arlot bzw. Les Petits Plets erzeugt.


Hersteller:
Domaine dArlot
RN , FR-21700 Premeaux Prissey


2014
0,375 l
51,90 €
ARL1413
Domaine Cachat-Ocquidant et Fils, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Cachat-Ocquidant et Fils

Die Domaine Cachat-Ocquidant, heute geführt von Jean Marc Cachat, liegt im Dörfchen Ladoix zu Füßen des berühmten Corton-Bergs. Neben einer größeren Palette an Rotweinen werden in geringerem Umfang auch sehr interessante Weißweine erzeugt, die von Sommeliers oft als Geheimtipps bezeichnet werden. Lange Zeit pflegte Jean Marc die Parzellen Coche-Durys am legendären Corton und auch beim Ausbau der Weine assistierte er bei Coche. So zeigen sie stets mineralischen Appellationscharakter mit zeitgemäßer Vinifikation und viel Fingerspitzengefühl beim Holzeinsatz. Die Kernkompetenz der Domaine liegt jedoch ganz klar bei feinwürzigen Rotweinen aus Ladoix, Aloxe,Savigny und Chorey. Die Monopollage des Corton Clos des Vergennes ist dabei seit vielen Jahren einer der zuverlässigsten Weine dieser Grand Cru-Lage. Jean-Marc Cachats Wein aus dieser Parzelle hat Rasse, Charakter, einen mineralischen Kern und eine bemerkenswerte Tiefe.

2006
0,375 l
10,90 €
CAC0604
2007
0,375 l
10,90 €
CAC0705
2008
0,375 l
10,90 €
CAC0805
2010
0,375 l
9,90 €
CAC1006
Vincent Dureuil-Janthial, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Vincent Dureuil-Janthial

“Young Vincent Dureuil must rate as one of Burgundy’s great overachievers, demonstrating the quality that is possible in the Côte Chalonnaise...“ (The Wine Advocate). Doch nicht nur Robert Parker und David Schildknecht waren von der Verkostung dieser Gewächse aus dem Süden Burgunds begeistert. Auch uns konnten die Weine schon bei unserem ersten Besuch dieses großen Geheimtipps der burgundischen Weinszene restlos überzeugen, so dass wir uns sofort und erfolgreich um den Exklusiv-Import der Domaine Dureuil-Janthial für Deutschland und damit in der deutschen Spitzengastronomie bemüht haben. Alte Rebanlagen, niedrige Erträge, die Hinwendung zur biodynamischen Bewirtschaftung und nicht zuletzt der feinfühlige Ausbaustil Vincent Dureuils lassen in der weniger bekannten Appellation Rully, nur wenige Kilometer südlich vor den Toren von Chalon gelegen, hochfeine Gewächse entstehen, die sich auch vor bekannten Namen der Côte de Beaune nicht zu verstecken brauchen. Die Weißweine dieser Domaine faszinieren durch ihre subtile Frische und ihr geschliffenes, seidiges Kleid, während die Rotweine zugängliche, überaus charmante Fruchtkomponenten mit feinwürziger Struktur und zarter Tiefe verbinden.


Hersteller:
Vincent Dureuil-Janthial
SCEA Domaine Vincent Dureuil-Janthial
10, rue de la Buisserolle
FR-71150 Rully


2007
0,375 l
8,90 €
DUJ0715
Domaine Forey Père et Fils, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Domaine Forey Père et Fils

Die Domaine Forey wurde 1840 gegründet und seit dem Jahrgang 1987 ist Régis Forey in die Geschicke des Familienweinguts eingebunden. Ab 1989 übernahm er dann alle Aspekte der Betriebsführung, von der Weinbergspflege über die Kellerwirtschaft bis hin zum Verkauf. Die Domaine erntet Trauben auf acht Hektar überwiegend organisch bewirtschafteten Rebflächen. Besonders stolz ist man auf berühmte Premier-Cru-Lagen wie Les Petits Monts in Vosne Romanée sowie Les St. Georges und Perrières in Nuits St. Georges. Darüber hinaus verfügt Forey über gute Parzellen in den Grands Crus Echezeaux und Clos de Vougeot. Ein wahres Juwel ist jedoch auch die kleine Parzelle im Premier Cru Les Gaudichots, die nichts anderes ist als der obere Hang des La Tache. Régis Forey erzeugt ungemein saftige Rotweine, die selbst in kleineren Jahrgängen überaus zuverlässig sind und wird dabei von einem Önologen unterstützt, der unter anderem auch die Domaine Romanée-Conti berät. Der Ausbau der Rotweine erfolgt üblicherweise mit einer 3-4-tägigen Kaltmazeration und einer Maischestandzeit von 20 bis 26 Tagen. Die Weine reifen 14 bis 18 Monate im Fass. Der Anteil neuer Eiche, die ausschließlich für Premier und Grand Cru Weine verwendet wird, liegt je nach Weinart und Jahrgang zwischen 20 und 50 %. Viele Weine werden dann ohne Schönung und Filtration abgefüllt. Bemerkenswert sind bei Forey auch seine sehr alten Rebanlagen, wie die folgende Aufstellung der Pflanzjahre beweist: Gaudichots 1930; Les St-Georges 1933; Les Perrières 1937-1942; Echézeaux überwiegend 1949; Les Petits Monts 1970; Morey-St-Denis 1er Cru 1968 und 1970; Clos de Vougeot überwiegend 1972; Nuits-St-Georges überwiegend 1948; Vosne Romanée überwiegend 1942; Morey-St-Denis 1966 und 1986; Parzellen für Bourgogne rouge 1955-1974.


Hersteller:
Domaine Forey Père et Fils
2. rue derrière le four
FR-21700 Vosne-Romanée


2008
0,375 l
14,40 €
FOR0804
2011
0,375 l
17,90 €
FOR1108
2012
0,375 l
18,90 €
FOR1207
2013
0,375 l
21,90 €
FOR1317
2014
0,375 l
21,90 €
FOR1417
2015
0,375 l
22,00 €
FOR1518
2013
0,375 l
21,90 €
FOR1316
2014
0,375 l
21,90 €
FOR1416
2015
0,375 l
22,00 €
FOR1517
2009
0,375 l
225,01 €
FOR0911
Stéphane Magnien, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut
Stéphane Magnien

Der kleine, auf Rotweine spezialisierte Familienbetrieb in Morey-Saint-Denis ist das Werk von vier Generationen, Sohn Stéphane hat in 2007 das Weingut übernommen. Er teilt sich aber nach wie vor die Arbeit mit Vater Jean-Paul. Gegründet wurde die Domaine von Victor Magnien, der aus einer Gastronomenfamilie stammte, aber dann die Liebe zum Wein als seine berufliche Bestimmung entdeckte. Die Weinberge der Magniens wurden noch nie mit Herbiziden behandelt und werden seit 30 Jahren ausschließlich mit dem Pflug bearbeitet. Dies hat zu gut durchlüfteten Böden mit intakter Lebensvielfalt und Mikrobiologie geführt. Auch die Vinifikation erfolgt auf sehr traditionelle, möglichst eingriffsfreie Weise. Die Philosophie der Magniens beruht auf dem Grundsatz, den Reben und Weinen stets ein Maximum an Identität zuzugestehen und dieser mit großem Respekt zu begegnen. Deshalb sind die Weine der Domaine, die sich allesamt durch einen überaus subtilen, filigranen Stil auszeichnen, stets Paradebeispiele für den Charakter der jeweiligen Terroirs in Morey-St.-Denis, Chambolle-Musigny und Gevery-Chambertin.


Hersteller:
Stéphane Magnien
Domaine Stéphane Magnien
5 Ruelle de lEglise
FR-21220 Morey-Saint-Denis


2008
0,375 l
15,40 €
MAG0802
2008
0,375 l
22,90 €
MAG0804
2005
0,375 l
23,50 €
MAG0514
2007
0,375 l
17,90 €
MAG0709
2008
0,375 l
22,90 €
MAG0817
Domaine Matrot, Frankreich / Burgund Über dieses Weingut

Das renommierte Weingut umfasst heute knapp 20 Hektar und wird seit 1983 von Thierry Matrot geleitet, der es als einen der zuverlässigsten Erzeuger von Meursault etabliert hat. Naturnaher Anbau ist hier ebenso selbstverständlich wie der zurückhaltende Einsatz von Chaptalisation und neuem Holz. Neben den feinen Weißweinen aus renommierten 1ers-Crus-Lagen von Meursaut gilt auch der rote Blagny 1er Cru La Pièce sous le Bois als besondere Spezialität von Thierry Matrot.


Hersteller:
Domaine Matrot
12 Rue de Martray
FR-21190 Meursault


2004
0,375 l
12,90 €
MAT0401
2007
0,375 l
17,26 €
MAT0701
Azienda Vitivinicola Conterno Giacomo & Nervi, Italien / Piemont Über dieses Weingut
Azienda Vitivinicola Conterno Giacomo & Nervi

Azienda Vitivinicola Conterno Giacomo

Archaisch – im besten Sinne des Wortes – scheint nahezu alles auf diesem berühmten Traditionsgut im Piemont. Uralte Rebanlagen, alte, sorgsam gepflegte Fässer und Weine von unvergleichlichem Reifevermögen! Kaum jemand produziert derart monumentale Gewächse, die wuchtig und elegant zugleich sind, die eine massive Struktur und ein umwerfendes Bukett mit reichhaltigen und reifen Geschmacksnoten präsentieren. Conterno gilt als die Symbolfigur des traditionellen, naturbelassenen Ausbaus. Absolut losgelöst von allen Jahrgangsdiskussionen produziert er Weine, deren Reifeverlauf man nur in Zehn-Jahres-Schritten unterteilen kann. In sehr besonderen Jahren setzt er dem Ganzen noch einmal die Nebbiolo-Krone auf, erkennt im König den Kaiser und lässt solche Ausnahmeweine bis zu sieben Jahre im Holz reifen. Dieses Elixier heißt dann später „Monfortino“ und zählt zu den weltweit begehrtesten Weinen. Roberto Conterno, Giacomos Ur-Enkel, vermag es wie kein anderer, die piemonteser Weinwelt in andere Galaxien zu erheben. Doch eigentlich macht er dabei nahezu das gleiche, was auch schon Giovanni Conterno, der 1908 das Gut gründete, getan hat, um großen Wein zu erzeugen. Selbst vermeintlich „kleine“ Weine verfügen hier über eine heutzutage selten gewordene Charakterfestigkeit und Tiefe. Einen tollen Beweis hierfür findet man bereits beim „Einstiegswein“, dem Barbera d’Alba „Cascina Francia“, der eindrucksvoll zeigt, welches Potential auch in dieser Rebe stecken kann.

Azienda Vitivinicola Nervi - Roberto Conterno

Roberto Conterno, Inhaber des Kultweinguts Giacomo Conterno in Monforte d’Alba, hat mit der Azienda Vitivinicola Nervi ein historisches Spitzenweingut im Norden Piemonts übernommen. Der in Gattinara am Fusse der Alpenausläufer gelegene Betrieb wurde 1906 gegründet und gilt als das älteste noch existierende Weingut dieser Appellation. Gattinara war bis zur Reblauskatastrophe im 19. Jahrhundert als Spitzenanbaugebiet für charaktervolle Rotweine aus Nebbiolo bekannt und hatte lange Zeit sogar größere Bedeutung und Reputation als die heute für ihre Barolo-Weine weltberühmte Region Langhe. Aktuell verfügt die Appellation über rund 120 Hektar Rebflächen mit stark porphyr- und tonhaltigen Böden auf den Hügeln zu Füssen des Monte-Rosa-Alpenmassivs, von denen Nervi ca. 27 Hektar besitzt.

2015
0,375 l
17,80 €
GCO1505
Weingut Weinrieder, Österreich / Weinviertel Über dieses Weingut
Weingut Weinrieder

Kleinhadersdorf bei Poysdorf liegt im Herzen des Weinviertels, einem bedeutenden Zentrum des Grünen Veltliners auf halbem Weg zwischen Wien und Brünn. Das von Fritz Rieder geführte Gut Weinrieder gilt hier als Spezialist für hochwertige Weißweine und ist neben leichten und trockenen Weißweinen sowie kraftvollen Premiumqualitäten mit großem Potenzial auch ganz besonders für seine Süßweine von internationaler Klasse und einem phantastischen Süße-Säure-Spiel bekannt. Besonders gepflegt werden die traditionsreichen Sorten wie der pfeffrige Grüne Veltliner, rassige Rieslinge, feine Chardonnays und kraftvolle Weißburgunder. Grundlage für alle Kategorien sind Trauben aus den eigenen zwanzig Hektar Weingärten von den Rieden Birthal, Kugler, Schneiderberg und Bockgärten.


Hersteller:
Weingut Weinrieder
Untere Ortsstraße 44
A-2170 Kleinhadersdorf-Poysdorf


1992
0,375 l
32,20 €
WRI9201
1986
0,375 l
48,00 €
WRI8602
1999
0,375 l
23,50 €
WRI9904
1999
0,375 l
23,49 €
WRI99011
2000
0,375 l
23,50 €
WRI00012
2000
0,375 l
23,50 €
WRI00022
1998
0,375 l
18,10 €
WRI9802
2001
0,375 l
23,50 €
WRI01191
1998
0,375 l
18,10 €
WRI9803
1998
0,375 l
23,50 €
WRI98011
1999
0,375 l
38,70 €
WRI9903
2000
0,375 l
18,10 €
WRI0007
2001
0,375 l
18,10 €
WRI01221
2001
0,375 l
32,20 €
WRI0120
2002
0,375 l
32,20 €
WRI0205
  • Weißwein
  • Rotwein
  • Roséwein
  • Essig & Öl
  • Spirituosen
Schließen Alle Filter löschen
  • Preis
Schliessen
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.